BETA VERSION
Um unsere Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir dazu notwendige und funktionelle Cookies sowie Analyse Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt Ihr der Verwendung dieser Cookies zu.

Darüber hinaus verwenden wir Cookies um Euch auch auf anderen Webseiten für Euch interessante Werbung anzeigen zu können. Klickt auf „Einverstanden“ um dem zuzustimmen. Weitere Informationen findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden Schließen

Wilde Wasser

Kajak, Rafting und Canyoning – Abenteuer im Wildwasser des Salzburger Saalachtals

Wie abwechslungsreich das Element Wasser in all seinen Formen und Facetten sein kann, erlebt man im Salzburger Saalachtal eindrucksvoll und an jedem Tag neu. Mal ist es ruhig und still und eignet sich herrlich zum Wildbaden, dann rauschend und wild als Eldorado der internationalen Wildwasser-Szene. Beim Kajakfahren, Raften und Canyoning lerne ich genau diese Gegensätze kennen, stoße mehr als einmal an meine eigenen Grenzen und lerne Sportarten kennen, die an Faszination, Action, Naturnähe und Abwechslungsreichtum ihresgleichen suchen. Überwindet auch Ihr Euren inneren Schweinehund und wagen wir gemeinsam den Sprung ins wilde, unbändige, kühle Nass...

 

Da steh ich nun, eingepackt in Neoprenanzug und Schwimmweste, und werfe einen letzten Blick auf das tosende Wasser vor mir. Um mich herum herrscht aufgeregte Geschäftigkeit, als die ersten von uns in ihre Boote steigen und davonrauschen. Vor vier Tagen sind wir im Salzburger Saalachtal angekommen, haben unser gemütliches Hotel bezogen und uns gleich wohlgefühlt. Wir, das sind meine Frau, unsere beiden Kinder, elf und vier und ich, der Mann des Hauses, wenn man so will. Schon lange haben wir uns auf diese gemeinsamen Tage gefreut, zu Hause Pläne geschmiedet, was wir denn alles so anstellen wollen und vor allem unsere Kinder konnten es die letzten Wochen kaum noch erwarten, endlich loszufahren. Zeit füreinander haben, in den Tag hineinleben und noch näher zusammenwachsen – darum geht es uns im Urlaub. Vor allem seit wir Kinder haben und das Leuchten in deren Augen uns verrät, wie sehr sie es genießen, beide Eltern den ganzen Tag um sich zu haben. Die Wahl zugunsten des Salzburger Saalachtals fiel uns übrigens sehr leicht, eilt ihm der Ruf als Familien- und Aktivregion weit über die Grenzen Österreichs voraus. Die ersten Tage haben wir erst einmal gar nichts gemacht, sind durch die Ortschaften spaziert und in die Almenwelt Lofer und das Unkener Heutal gewandert.

 

Rafting – prickelnde Action im Wildwasser

Mit voller Kraft halten wir unsere Paddel ins Wasser, reiten über wilde Stromschnellen und durch enge Einschnitte zwischen mächtigen, aus dem Wasser ragenden Felsen. Rafting ist Action pur und jeder von uns Acht muss sich voll ins Zeug legen, damit wir sicher durch das Wildwasser surfen. Der Neunte im Bunde sitzt mittig hinten im Boot und steuert uns behände und mit großer Erfahrung durch die unruhige Saalach, die uns immer wieder abzuwerfen versucht. Keine Chance, das gelingt bei uns sicherlich nicht! Blitzschnell wird auf jedes Kommando unseres Guides am Ruder reagiert, gepaddelt was das Zeug hält, um im nächsten Augenblick dann gleich wieder das Paddel ins Wasser zu stemmen und zu bremsen. Das ist wirklich Schwerstarbeit und jedem von uns im Boot brennen schon nach kurzer Fahrt die Arme. Trotzdem: Alle haben wir ein breites Grinsen im Gesicht, als wir bei der Innersbachklamm in Reith eine Pause einlegen und uns jubelnd ins kühle Nass werfen.

 

Die Saalach im Salzburger Saalachtal gehört zu den beliebtesten Rafting-Gebieten in ganz Österreich. Je nach Könner-Stufe und Alter werden unterschiedliche Rafting-Touren von den Outdoor-Anbietern veranstaltet. Auch Kinder sind bei den Anfänger-Touren willkommen. Hauptsache sie können gut schwimmen. Als wir unser Boot wieder aus der Saalach heben, erzählt mir unser Guide, dass man auch bei Regenwetter Raften kann und dass sich dieser Sport überaus großer Beliebtheit als Schlechtwetterprogramm erfreut. Klar, nass wird man so und so, da ist es dann auch schon egal, wenn sich ein paar Regentropfen zur spritzenden Gischt mischen.

 

Canyoning – Wandern für Adrenalin-Junkies

Nach dem Abenteuer ist vor dem Abenteuer. Zumindest heute trifft das auf mich zu. Doch so habe ich mir den Beginn meiner ersten Canyoning-Erfahrung sicherlich nicht vorgestellt. Bevor wir uns in die Fluten der Klamm unter uns stürzen, heißt es erst einmal Abseilen. Hm, jetzt muss ich wohl oder übel meinen inneren Schweinehund in Form einer latenten Höhenangst überwinden und in den sauren Apfel beißen. Ausgerüstet mit Neoprenanzug, Helm und Schwimmweste, hänge ich meinen speziellen Canyoning-Hüftgurt ins Seil ein, zähle bis drei und los geht’s. Puh, das war gar nicht so schwer! Unten angekommen, kann ich nicht anders und muss vor Stolz laut lachen. Wow, es ist wunderschön hier, mitten in der Klamm. Canyoning trifft genau meinen Geschmack. Wir schwimmen durch glasklare Bäche, überwinden Stromschnellen, tauchen unter umgestürzten Baumstämmen hindurch, rutschen über glatte Felsen und spüren die Kraft des Wassers förmlich am eigenen Leib. Mein absolutes Highlight ist der Sprung aus über acht Metern über den Wasserfall in den Felsenpool, der noch einmal alles von uns abverlangt und den Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen lässt.

Zurück im Hotel erzähle ich meiner Familie von den Abenteuern des Tages und freue mich, sie wieder um mich zu haben. Auch bei unserem Sohn hat das Abenteuer des Nachmittags tiefe Begeisterung hinterlassen und er kann unsere Heldengeschichten aus den Stromschnellen gar nicht oft genug erzählen. Das war sicherlich nicht unser letzter Ausflug ins Wildwasser des Salzburger Saalachtals. Ich freue mich jetzt jedenfalls auf die kommenden Tage hier in dieser herrlichen Region. Womit sie uns wohl morgen verblüffen wird? Möglichkeiten gibt es ohne Ende...

 

ihr wollt Auch eintauchen in das wilde wasser des salzburger saalachtals?
Mit dem "Familienzeit Wilde Wasser" Angebot werdet ihr das nicht nur einmal...

 

Abenteuer im Wildwasser des Salzburger Saalachtals

Buchungszeitraum

23. Juni - 8. September 2018

 

Inkludierte Leistungen

Familienkomplettpreis für 2 Erwachsene und 1 - 2 Kinder 

Ferienwohnung Hohenwarter, Lofer

3-Raum Appartement mit 2 getrennten Schlafzimmern, ohne Verpflegung

ab € 599,00

Landhotel Kirchenwirt ***, Unken

Familienzimmer mit extra Schlafraum für die Kinder, Dusche/WC, Halbpension

ab € 889,00

Mehr Informationen
 

 

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist? Dann meldet Euch an für unseren WhatsApp Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.

© WhatsBroadcast