BETA VERSION
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.

Almsommer

Saftige Wiesen, herrliche Ruhe...


... Und ein imposantes Gipfelpanorama - das ist der Almsommer im Salzburger Saalachtal. Inmitten ursprünglicher Natur gelegen, sind die Salzburger Almsommerhütten der ideale Ort um die Hektik des Alltags für einen Moment zu vergessen und neue Kraft zu tanken. Ein herrliches Speckbrot, ein Glas kühle Buttermilch und danach ein süßer Bauernkrapfen, frisch aus der Pfanne. Wenn der Hüttenwirt dann noch die Ziehharmonika auspackt, ist die Idylle perfekt.

 

Der Almsommer im Salzburger Land ist bereits seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der Bauern. Im Frühsommer wird das Vieh auf die Almen gebracht, wo es von Juni bis September von den Sennern versorgt wird. Die Arbeitstage der Almleute beginnen schon vor Sonnenaufgang mit dem Melken der Kühe. Die frische Milch wird ins Tal gebracht, wo sie von der Molkerei abgeholt wird, einige Senner verarbeiten die Milch auch direkt auf der Alm zu Almbutter oder Käse. 

 

Wanderer und Bergsteiger wurden im Salzburger Land immer schon gerne mit den selbst hergestellten Alm-Produkten verköstigt. Über die Jahre und mit dem Aufkommen des Bergtourismus entstanden bewirtschaftete Almhütten und gemütliche Jausenstationen. An der herzlichen Gastfreundschaft auf der Alm hat sich über all die Jahre nichts geändert. Zahlreiche Almhütten im Salzburger Land besitzen das Almsommer-Zertifikat. Dies garantiert ein ursprüngliches Almerlebnis mit vielen Besonderheiten, die ein Garant für einen gelungenen Almausflug sind. 

 

 

Im Salzburger Saalachtal verwöhnen Euch als zertifizierte Almsommerbetriebe: