BETA VERSION
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.

Loferer Steinberge

Die Schmidt-Zabierow-Hütte

Die Loferer Steinberge oder auch ‚Stoaberg‘, wie sie von den Einheimischen genannt werden, sind ein absoluter Logenplatz für Bergfexe. Sie gehören zu den Minigebirgen in den Alpen, verlangen jedoch konditionell einiges ab, da stets 1.200 bis 1.900 Höhenmeter bezwungen werden müssen, um die Gipfel zu erreichen. Der höchste Gipfel am Stoaberg ist das Große Ochsenhorn mit 2513m.


Die Schmidt-Zabierow-Hütte auf 1966m ist die einzige Schutzhütte in den Loferer Steinbergen. Man erreicht sie vom Loferer Hochtal aus in einer Gehzeit von ca. drei Stunden. Der Pfad ist gut begehbar, Ausdauer sollte man aber mitbringen.


Wählt man die Schmidt-Zabierow-Hütte als Basislager, sind die umliegenden Berggipfel in jeweils ca. 2,5 Stunden Gehzeit zu erreichen.


Klettersteiggeher finden fünf Gehminuten unterhalb der Hütte eine Klettersteigschule zur Vorbereitung auf die neu errichteten Klettersteige Nackter Hund und Wilder Hund. Bei ambitionierten Kletterern ist die Hüttenwand, die Ostwand des Breithorns, ein beliebter Tummelplatz.