BETA VERSION
Um unsere Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir dazu notwendige und funktionelle Cookies sowie Analyse Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt Ihr der Verwendung dieser Cookies zu.

Darüber hinaus verwenden wir Cookies um Euch auch auf anderen Webseiten für Euch interessante Werbung anzeigen zu können. Klickt auf „Einverstanden“ um dem zuzustimmen. Weitere Informationen findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden Schließen

FlussInfo Saalach

Die wichtigsten Infos zur Saalach auf einen Blick

Hier findet Ihr einen Überblick zum Verlauf der Saalach, der einzelnen Passagen und deren jeweiligen Merkmale.

 

 

Flusspassagen 

Ⓐ Obere Saalach
8 km WW I-II, ❶ Klettergarten - ❸  Kieswerk
Die Obere Saalach ist der einfachste Saalach-Abschnitt. Sie ist ideal für Anfänger und praktisch ganzjährig befahrbar.

 

Ⓑ St. Martin Schlucht
2 km WW III+, ❸  Kieswerk – ❹ Wildentalbrücke
Die Saalach wird herausfordernder. Die Schlüsselstelle ist der „Korkenzieher“ kurz nach dem Kraftwerkshaus, welcher je nach Wasserstand den vierten Grad erreicht. Achtung: wegen der Wehranlage beim Kieswerk meist nur sehr niedriger Wasserstand. Das Einbooten ist dann direkt oberhalb des Korkenziehers sinnvoll. Nach der kurzen Schlucht folgt ein Wehr mit Bootsrutsche. VORHER BESICHTIGEN. Am linken Ufer besteht eine Umtragemöglichkeit.


Ⓒ Mittlere Saalach
3 km WW II, ❹ Wildentalbrücke – ❻  Hubertussteg
Die Strecke verläuft mit mäßigem Schwierigkeitsgrad vorbei am Camping Grubhof. Am Ende des Abschnittes mündet der Strubbach links in die Saalach.


Ⓓ WM-Slalomstrecke
0,5 km WW III-IV, ❻ Hubertussteg – ❼ Teufelssteg
Die WM-Slalomstrecke bietet tolle Kehrwässer und kann auf unterschiedlichen Linien befahren werden.
An der Zielkurve oder am Teufelssteg aussteigen.


Ⓔ Teufelsschlucht
2,5 km WW V+, ❼  Teufelssteg – ❽ Au
Sehr anspruchsvoll. Der Schwierigkeitsgrad ändert sich je nach Pegelstand von WW V bis unfahrbar. Die Teufelsschlucht sollte nur von erfahrenen Kajakfahrern befahren werden. Auf diesem Abschnitt warten jede Menge Stufen und Katarakte. Bitte unbedingt vorher besichtigen und auf gefährliche Unterspülungen und Gefahrenstellen achten.
VORSICHT VOR LEBENSGEFÄHRLICHEN SIPHONEN.
BEACHTET DIE AKTUELLEN FLUSSINFORMATIONEN.


Ⓕ Untere Saalach

15 km WW I-III, ❽ Au – ❶❷  Fronau
Die ersten zwei Kilometer nach Au zieht die Saalach durch Gefälle und Verblockungen noch an, danach wird es bis zur Ausstiegstelle in Fronau immer ruhiger.

 

 

Spannende Nebenbäche

Loferbach

6 km WW III-IV, Brücke Loferer Bundesstraße bis Mündung. Herrliche Ouverture zur Saalach, die aber auch ganz für sich ein vollendeter Genuss ist. Bis zum ersten Wehr (Vorsicht!) gute Gelegenheit zum Warmfahren. Danach steigert sich der Loferbach zu einem spritzigen Stakkato mit beachtlichem Gefälle, der zu raschen Reaktionen zwingt. Achtung, Gefahr durch Baumhindernisse. Entweder am kleinen E-Werk am Ortseingang von Lofer aussteigen oder bis zur Mündung weiterpaddeln (zwei Wehre im Ortsbereich).

 

 

 

Sicherheitshinweise

  • Mit Hartschalenbooten (zB Kanu, Kajak, Canadier, …) darf die Saalach ganzjährig befahren werden. Bitte verwendet die offiziellen Ein- und Ausstiegstellen
  • Das Befahren der Saalach mit aufblasbaren Ruderfahrzeugen ist verboten
  • Die Schifffahrtszeichen (zB allgemeines Fahrverbot bei Kraftwerken, …) sind zu beachten
 


Die Benutzung aller Flussabschnitte erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Schwierigkeitsgrade beziehen sich auf Mittelwasserstand.


Die aktuellen Pegelstände findet Ihr hier:

 

Pegelstandsmessung

 

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist? Dann meldet Euch an für unseren WhatsApp Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.