BETA VERSION
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum & Datenschutz.

Bladlfest

Kulinarische schmankerl im Salzburger Saalachtal

Bladln - Eine pinzgauer Traditionsspeise, die vor allem früher in der bäuerlichen Küche oft auf den Tisch kam und jedem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. So unterschiedlich wie der Teig, so unterschiedlich kann auch die Fülle sein. Mal gefüllt mit Pilzen, Speck und Käse oder eine süße Variante mit Marmelade, Topfen oder Zimt. Beim Saalachtaler Bladlfest am 30. September 2018 habt Ihr die Gelegenheit viele Varianten dieser typischen Pinzgauer Speise zu probieren. Für musikalische Begleitung und diverse Tanz bzw. Schuhplattel-Einlagen sorgen die "Blechbuam" und der Trachtenverein "D‘Saalachtaler".

 

Termin // 30. September 2018 ab 10 Uhr

Veranstaltungsort // Am Dorfplatz in St. Martin
Eintritt // kostenlos

 

Die Geschichte der Bladln ...

Bladl sind gefüllte Teigtaschen. Diese kommen zum Beispiel, süß mit Preiselbeermarmelade oder mit  herzhafter Erdpäfel-Speckfülle und Sauerkraut auf den Tisch. Aber das sind nur 2 Möglichkeiten für die Fülle. Es gibt noch viele Variationen dieser heimischen Spezialität. Die aus Kartoffel oder Roggenteig hergestellten Bladl können auch pikant mit Eierschwammerl, Käse und Speck, oder für die Naschkatzen mit Topfen, Früchten und Preiselbeeren gefüllt werden. Zubereitet werden diese Köstlichkeiten bei einem Fest, welches nur alle 2 Jahre im Bauernherbst stattfindet, von den Bäuerinnen aus Unken, Lofer und St. Martin nach einem Geheimrezept aus dem jeweiligen Familienkochbuch - Deshalb: Einfach vorbei kommen und genießen.

 

 

Bladl Rezept zum Nachmachen

Obwohl die meisten Rezepte der Saalachtaler Bladln in alten, urigen Kochbüchern aufbewahrt bleiben und nur selten den eifrigen Blicken der Öffentlichkeit in die Quere kommen, verraten wir Euch heuer eines dieser traditionellen Geheimrezepte. 

 

Bladl-Rezept von Helga Millinger aus St. Martin (Zutaten für ca. 25 köstliche Bladl)

  • 500 gr. Roggenmehl
  • 250 gr. Weizenmehl
  • Salz
  • 3/8 l siedendes Wasser
  • 25 g Butter schmelzen & Reichlich Öl zum Ausbacken

 

Zubereitung:
Wasser mit Salz leicht mit der Butter zum Köcheln bringen, dann in einem Schuss in die Schüssel mit Mehl schütten. Den Teig mischen, geschmeidig kneten und in Klarsichtfolie verpackt ca. 1 Stunde kühl stellen. Ihr formt eine Rolle, schneidet fingerdicke Radln davon ab und walkt diese etwas rundlich aus (Kreise mit ca. 20 cm Durchmesser sind ideal). Nun werden sie halbseitig mit der jeweiligen Fülle belegt und in der Mitte zusammengeklappt. Nun müsst Ihr nur noch die Ränder festdrücken und ab damit ins heiße Fett. Fertig gebacken - ein Genuss den man erleben muss - zuschauen und lernen ist das beste Rezept. Kombiniert und angerichtet können die fertigen Bladl sowohl als saure Variante (z.B. mit Kraut), als auch als süße Variante (z.B. mit Marmelade) werden.

 

 

 

Immer auf dem Laufenden sein,
was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist?
Dann meldet Euch an für unseren WhatsApp Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub (max. 2x die Woche)!

Ihr habt spezielle Fragen? Kein Problem! Schreibt uns einfach über WhatsApp Eure Fragen. Wir melden uns bei Euch!

© by WhatsBroadcast