BETA VERSION
Um unsere Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir dazu notwendige und funktionelle Cookies sowie Analyse Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt Ihr der Verwendung dieser Cookies zu.

Darüber hinaus verwenden wir Cookies um Euch auch auf anderen Webseiten für Euch interessante Werbung anzeigen zu können. Klickt auf „Einverstanden“ um dem zuzustimmen. Weitere Informationen findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
EinverstandenSchließen

Fragen und Antworten 

zu Eurem Winterurlaub 2020/2021

Im Winter dreht sich alles ums Skifahren. Daher stellt sich natürlich die Frage: „Sind die Skigebiete denn überhaupt geöffnet?“  Die Antwort ist: „Ja, aus derzeitiger Sicht ist ein uneingeschränkter Skibetrieb möglich. Wie wir es in den letzten Monaten aber bereits erlebt haben, werden wir uns auch hier an ein paar Regeln halten müssen.“

 

Damit Ihr entspannt in Euren Urlaub starten könnt, haben wir hier die wichtigsten Fragen für Euch gesammelt.

Änderungen je nach Verordnungen vorbehalten. Stand: 23. Oktober 2020

 

 

Unterwegs im Skigebiet:
 

Mund-Nasen-Schutz (MNS):

  • Wo gilt eine Mund-Nasen-Schutz Pflicht?
    Für die Beförderung in Skibussen, Kabinen- und Sesselbahnen gelten die selben Richtlinien wie für den öffentlichen Verkehr: Ein Tragen des Mund-Nasen-Schutzes (MNS) ist verpflichtend.
    Wenig überraschend gilt die Mund-Nasen-Schutz Pflicht auch in geschlossenen Räumen bei der Tal- und Bergstation, im Skiverleih, in Skidepots und den Bergrestaurants.
    Multifunktionstücher, Skimasken, Bandanas, Buffs oder Schlauchschals gelten als MNS und werden diesen Winter daher zu Eurem wichtigsten Accessoire. Denn nur mit MNS können die Kabinen- und Sesselbahnen auch entsprechend besetzt und lange Wartezeiten vermieden werden.
    Ihr habt noch kein Buff? Kein Problem. Sowohl in unseren Sportgeschäften, den Skischulen als auch an den Kassen der Bergbahn könnt Ihr diese kaufen.

Bergbahn:

  • Gibt es längere Betriebszeiten, um eine Entzerrung der Stoßzeiten zu erreichen?
    In der Weihnachts-/ und Silvesterwoche sowie im Februar ist der Betriebsbeginn auf 8.00 Uhr vorverlegt. Ansonsten beginnt der Bahnbetrieb um 8.30 Uhr.
     
  • Besteht in der Kabinenbahn und in den Sessel-/Schleppliften eine Maskenpflicht?
    Ja, siehe oben.
     
  • Muss eine Familie alleine in der Gondel sitzen oder dürfen auch andere Personen einsteigen?
    Genau wie im öffentlichen Verkehr dürfen (mit MNS) auch andere Personen einsteigen.
     
  • Kann es zu Beförderungsbegrenzungen kommen?
    In Eurem und unserem Interesse behalten wir uns diesen Schritt vor. Besitzer von Mehrtages- und Saisonkarten werden auf jeden Fall transportiert. An Spitzentagen mit extrem hoher Frequenz ist beim Tageskartenverkauf eine Kontingentierung, also ein Verkaufsstop, nicht ausgeschlossen.
     
  • Ist mit längeren Wartezeiten bei den Liften zu rechnen?
    Wie bisher auch, kann es in der Hauptsaison zu Wartezeiten kommen. Der Wartebereich wird so gestaltet, dass entsprechend Platz zur Verfügung steht.
     
  • Muss ich beim Anstellen am Lift auch den Abstand von 1 m einhalten?
    Ja, und da wir wissen, dass das nicht immer machbar ist, ist bei Unterschreitungen ein MNS zu tragen.
     
  • Darf jeder Platz im Lift besetzt werden (z.B. 8er Lift)?
    Grundsätzlich, ja. Nach Möglichkeit werden die Kabinen- und Sesselbahen aber nicht voll besetzt. Das Tragen eines MNS ist verpflichtend.
     
  • Werden die Lifte auch desinfiziert?
    Ja, auch das. Sowohl Seilbahnkabinen als auch WC-Anlagen werden in regelmäßigen Abständen mittels Kaltvernebelungsgeräten desinfiziert.

    Weitere Infos und zusätzliche Details zu den Skigebieten findet Ihr hier.

Restaurants & Après-Ski:

  • Wie ist das mit Après-Ski?
    Wer unsere Familien-Region kennt, weiß, dass Aprés-Ski ohnehin kein großes Thema bei uns ist. Die Schirmbars sind geöffnet. Das „Après-Ski“-Angebot sowie die Öffnungszeiten der Schirmbars werden an die Vorgaben der Regierung angepasst. Auf die Tischabstände wird auch hier geachtet. 
     
  • Wie ist es mit Mund-Nasen-Schutz?
    Beim Betreten des Restaurants, vom und zum Tisch, im Free-Flow-Bereich und in den WC-Anlagen ist das Tragen eines MNS verpflichtend. Am Tisch selbst wird kein MNS benötigt. 
     
  • Wie wird die Bewirtung in den Bergrestaurants geregelt (Abstand?)
    In allen Bergrestaurants wird auf die gesetzlich vorgeschriebenen Tischabstände geachtet beziehungsweise es werden Trennvorrichtungen angebracht. 
    Die Konsumation von Speisen und Getränken ist nur an Sitzplätzen erlaubt.

    Es gelten die Verhaltensregeln der Gastronomie

Skibus:

  • Verkehrt der Bus?
    Die Skibuslinien verkehren im Winter 20/21 ganz regulär. Sobald der Fahrplan fixiert ist, findet Ihr diesen hier.
     
  • Wie ist es im Skibus mit Mund-Nasen-Schutz?
    Der Skibus zählt zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, daher ist das Tragen eines MNS verpflichtend.
     
  • Gibt es Personenbeschränkungen?
    Wie im öffentlichen Verkehr, darf mit MNS jeder Platz besetzt werden.

Skischulen:

  • Finden Skikurse statt? Wenn ja, gibt es Einschränkungen?
    Die Skikurse - Gruppenkurse und Privatkurse - finden statt. 
    Ein MNS ist in der Skischule, im Skischulbüro, im Skidepot und beim Skiverleih verpflichtend. Bei den Sammelplätzen und beim Gruppenunterricht wird das Tragen eines MNS empfohlen (bei Kindern ab 6 Jahren, wenn der Abstand von 1m nicht eingehalten werden kann). 
    Die Mittagspausen werden entzerrt und gestaffelt sowie die Sammelplätze der Skischulen ausgeweitet. 
     

  • Wie funktioniert der Skiverleih?
    Prinzipiell bekommt Ihr im Skiverleih das ganze Equipment wie üblich. Das Tragen eines MNS ist Pflicht.

    Alle weiteren Information findet Ihr hier: Skischule Sturm und Skischule Herbst

 

Sonstige Informationen zu winter aktivitäten:

  • Gibt es Einschränkungen beim Langlaufen, Winterwandern, Rodeln oder Skitourengehen?
    Derzeit ist mit keiner Einschränkung beim Ausüben dieser Aktivitäten zu rechnen. 
     
  • Finden die Veranstaltungen wie geplant statt?
    Die aktuellen Verordnungen gestalten die Durchführung unserer Veranstaltungen nicht ganz einfach. Vor allem die Frage der Haftung für den Veranstalter (z.B. Vereine) macht es schwierig. Unser Veranstaltungsprogramm ist daher deutlich reduziert. Aktuelle Infos findet Ihr in Kürze hier.
     
  • Findet die Skishow "Magic Night of Fire" statt?
    Die Skishow "Magic Night of Fire" findet diesen Winter leider nicht statt. Die derzeit geltenden Verordnungen für Veranstaltugnen machen es schwierig, die Skishow in gewohnter Weise durchzuführen.

An- und Abreise

  • Sind die Grenzen offen?

    Österreichs Grenzen zu den meisten europäischen Ländern sind offen. Bei der Einreise nach Österreich aus den meisten EU-Ländern ist keine Quarantäne oder ein Test notwendig.

    Die aktuellen Reisebeschränkungen sowie alle wichtigen Informationen findet Ihr  hier. 
    Ab Samstag den 24. Oktober tritt die deutsche Reisewarnung für Salzburg in Kraft. Das heißt, alle Reisenden aus Deutschland, müssen bei der Rückreise nach Deutschland einen negativen Covid-19 Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Andernfalls müsst Ihr Euch für 10 Tage in häusliche Quarantäne zuhause bzw. im Zielort begeben. 
    Ausnahmen gibt es für Kurzreisen aus Bayern: Wenn Ihr für weniger als 48 Stunden das Salzburger Saalachtal besucht - also einen Tagesausflug machen wollt - benötigt Ihr keinen Test und müsst auch nicht in häusliche Quarantäne. 
    Die Reisewarnung Deutschlands für die Bundesländer in Österreich haben keine Auswirkung auf ÖsterreicherInnen, die über das kleine deutsche Eck nach Salzburg bzw. ins Salzburger Saalachtal fahren wollen. Es besteht keine Pflicht zur Vorlage eines Tests. 
     

  • Ist bei der Anreise mit dem Auto etwas zu beachten?
    Anreise mit dem Auto mautfrei aus dem Norden:
    Wir empfehlen aktuell über die Autobahn A8 / A93 München - Innsbruck, Abfahrt Oberaudorf über Walchsee, Kössen (B172) und Erpfendorfer Landesstraße (L39) nach Lofer, St. Martin, Unken und Weißbach anzureisen.
    Die Anreise über die A8 München - Salzburg, Abfahrt Siegsdorf/Traunstein über die deutsche Alpenstraße, Grenzübergang Steinpaß (B178, B311) nach Unken, Lofer, St. Martin und Weißbach ist möglich, allerdings ist die B305 bis mindestens Ende 2021 zwischen der Abzweigung Wegscheid und Schneizlreuth gesperrt - Ihr werdet über Bad Reichenhall umgeleitet.
    Von Osten: Über die Westautobahn A1 Wien – Salzburg, Abfahrt Wals/Lofer über Bundesstraße 21 und 178 sowie 311 nach Unken, Lofer, St. Martin und Weißbach.
     

  • Kann ich meinen Urlaub kostenfrei stornieren?
    Bitte beachtet die Stornobedingungen der jeweiligen Unterkunft. Wir empfehlen Euch eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Informationen dazu findet Ihr hier.

Kontakt

  • Wie und wann erreiche ich die Infobüros im Salzburger Saalachtal?
    Das Infobüro in Lofer hat von Montag bis Freitag von 9-17 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit sind wir persönlich, telefonisch unter +43 6588 8321 und per E-mail erreichbar. Gerne stehen wir Euch auch via Notify für Fragen zur Verfügung. Alle Infos zum Notify Service findet Ihr hier.
    Außerdem stehen Euch die Infobüros Unken, St. Martin und Weißbach von Montag bis Freitag von 8-12 Uhr für Fragen zur Verfügung.

 

 

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist?Dann meldet Euch an für unseren Notify Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.