BETA VERSION
Um unsere Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir dazu notwendige und funktionelle Cookies sowie Analyse Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt Ihr der Verwendung dieser Cookies zu.

Darüber hinaus verwenden wir Cookies um Euch auch auf anderen Webseiten für Euch interessante Werbung anzeigen zu können. Klickt auf „Einverstanden“ um dem zuzustimmen. Weitere Informationen findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden Schließen

Forelle in der Kruste

mit Petersielkartoffel, Selleriepüree und Nussbutter

Die leckere Proteinquelle mit Omega 3 Gehalt gibt es ja in den verschiedensten Varianten – In diesem Rezept von " Oafoch Guat" zeigen wir Euch aber die wahrscheinlich beste Version davon , die zudem ganz schnell und einfach zubereitet werden kann. Verwendet werden ausschließlich heimische Produkte der Spitzenklasse, bis auf die Kräuter, die aus der direkten Umgebung kommen.

 

 

Zubereitung

Kartoffeln in Salz-Kümmelwasser kochen, warm halten Sellerieknolle schälen und in Würfel schneiden, in Milch mit etwas Salz, Muskat, Pfeffer weichkochen und warm halten. Danach Forelle gründlich mit kaltem Wasser spülen, trocken tupfen und mit Kräutern und 5 angedrückten Knoblauchzehen füllen. Salz mit Eischnee vermengen bis ein cremiger Teig entsteht. Große Bratform mit großzügig Backpapier ausschlagen, Boden  mit Salzteig bestreichen (ca 5-8mm reichen). Forelle daraufsetzten, mit Backpapier einschlagen und mit Salzteig komplett bedecken. Das Einschlagen verhindert, dass Salz in die Bauchhöhle eindringen kann. Backofen auf 200 °C vorheizen und Forelle reinschieben. Backdauer / kg Fisch beträgt rund 20 min. Der Salzteig verhindert das Austrocknen und hält den Fisch saftig, aber weniger ist mehr, denn der Fisch gart in der Salzkruste nach. Während der Backzeit Kartoffel schälen und in Butter langsam goldgelb braten, vor dem Servieren salzen und mit frischer gehackter Petersielie bestreuen. Den weichgekochten Sellerie stampfen, salzen, pfeffern, mit wenig Zitronensaft abschmecken und mit 1 Stück eiskalter Biobutter binden. Den Rest der Butter in einer kleinen Kasserolle bräunen und daraus eine Nussbutter machen.

 

Zum Servieren die Bratform aus dem Ofen nehmen und die oberre Salzschicht mit einem schweren Messer aufschlagen. Salz entfernen und die Haut der Forelle abziehen. Nach Belieben mit den Kartoffeln, Selleriestampf und Nussbutter servieren, Zitronenscheiben dazureichen.

 

Beim Oafoch Guat in Weißbach könnt Ihr regionale Feinheiten wie Käse, Speck, Bauernbrot kaufen und herrliche kleine Mahlzeiten genießen, sowie Kaffee oder selbst gemachte Limonade trinken.

 

SchautS vorbei im "Oafoch GuaT"

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist? Dann meldet Euch an für unseren Notify Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.