BETA VERSION
Um unsere Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir dazu notwendige und funktionelle Cookies sowie Analyse Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt Ihr der Verwendung dieser Cookies zu.

Darüber hinaus verwenden wir Cookies um Euch auch auf anderen Webseiten für Euch interessante Werbung anzeigen zu können. Klickt auf „Einverstanden“ um dem zuzustimmen. Weitere Informationen findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden Schließen

Apple Pie

Ein Apfelkuchen wie von der Großmutter

Ab und zu darf auch mal ein bisschen Naschen sein. Aber wenn schon Süßes - dann was richtig leckeres. Carina und Carolina zeigen Euch heute ein's ihr absoluten Lieblingsbackrezepte.

 

 

Und so geht’s

Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Scheiben schneiden. Fein geriebene Zitronenschale darüber reiben, mit Zitronensaft beträufeln und kalt stellen. Zucker, Zimt, Muskat und Stärke in einer Schüssel gut vermengen und bei Seite stellen. (Die Äpfel mit der Zuckermischung erst kurz bevor die Füllung in die Form kommt, vermengen, da die Füllung sonst flüssig wird) Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen. Butterstücke beigeben und mit kneten. Eiskaltes Wasser löffelweise unter die Mischung geben, und die bröselige Masse rasch zu einem Teig kneten. Den Teig in zwei Stücke teilen, wobei ein Teil etwas größer sein sollte. Jedes Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche tellergroß ausrollen. Eine feuerfeste Form ausbuttern und den größeren Teil in die Form legen. Äpfel mit Zuckermischung vermengen und in die Form füllen. In der Mitte darf ruhig ein kleiner Hügel entstehen. Den Teigrand mit Wasser bepinseln, den zweiten Teigboden darauflegen und andrücken. Mit dem Rand der überlappt, ein wellenartiges Muster formen.  Ei verquirlen, salzen und die Oberfläche damit bepinseln. Mit einem Messer ein paar feine Schlitze dekorativ in die Oberfläche schneiden. Auf mittlerer Schiene bei 200 Grad Ober- und Unterhitze rund 45 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

 

 

Passend dazu ...

 

 

Carolina Auer und Carina Grissemann © Kitchenstory

 

Essen soll glücklich machen und einem gut tun –
und genau aus diesem Grund lieben wir unsere Arbeit

... da sind sich Carolina und Carina einig.

 

Weitere wunderbare Rezeptideen findet Ihr auf ...
dem Foodblog „Kitchenstory“ von Carolina Auer und Carina Grissemann

KITCHENSTORY

 
Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist? Dann meldet Euch an für unseren Notify Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.