0

– und alle helfen mit

Jedes Frühjahr wird im Wichtelwald bei der Familie Wimmer am Loderbichl fleißig geschraubt, geputzt und aufgeräumt. Denn neben der Arbeit am Bauernhof und im Restaurant Loderbichl haben sie 2018 in Eigenregie den Wichtelweg ins Leben gerufen.

Beim Rundgang durch den Wichtelweg spürt Ihr deutlich mit wie viel Liebe zum Detail dieser erbaut wurde. Seit 2018 kümmert sich Familie Wimmer um die handgefertigten Zwerge und Waldtiere. Und nicht nur die Erwachsenen sind eifrig dabei. Schon die allerkleinsten Familienmitglieder schnappen sich einen Putzeimer und helfen voller Hingabe mit, um die Bewohner des Wichtelwegs für die Besucher aufzupolieren.

Wo befindet sich der Wichtelweg?

Diesen findet Ihr bei der Mittelstation der Almenwelt Lofer. Ihr könnt also bequem mit der Almbahn I den Ausgangspunkt des Weges erreichen.

Wie lange dauert der Spaziergang?

Abgesehen von der Zeit, welche Eure Kinder beim Spielen im Wald und beim Begutachten der verschiedenen Stationen benötigen, müsst Ihr eine reine Gehzeit von ca. 15 Minuten einplanen. Somit ist der Erlebnisweg auch für ganz kleine Besucher geeignet.

Ist der Wichtelweg kinderwagentauglich?

Ja, der Wanderweg ist breit genug, um den Kinderwagen mitzunehmen.

Gibt es eine Einkehrmöglichkeit am Weg?

Ja, am Start- bzw. Endpunkt befindet sich das Bergrestaurant Loderbichl, wo Ihr einen herrlichen Ausblick über das Salzburger Saalachtal von der Terrasse aus genießen könnt.

Unser Insider-Tipp:

Probiert unbedingt das von der Konditorei Dankl hergestellte Eis, welches aus der Milch vom Loderbichl gemacht wird. Der Weg ist das Ziel. Hier gehts zu weitere Erlebniswege im Salzburger Saalachtal.

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist?
Dann meldet Euch an für unseren Notify Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.