0

Der schokoladige Schatz vom Salzburger Saalachtal

Der Blick ist einmalig, der Geschmack auch. Auf einer Anhöhe über Lofer, im Angesicht der Loferer Steinberge, lädt Berger Feinste Confiserie in „ Bergers FEINHEIT“ seit Frühjahr 2018 zu Seminaren, Events und zum herrlichen Schokoladenbrunch. „Schokolade zum Frühstück“ ist in der neuen Stätte der Verführung also Programm. Grund genug für eine Entdeckungsreise zum schokoladigen Schatz vom Salzburger Saalachtal.

Charles Dickens, der berühmte englische Schriftsteller, soll einmal gesagt haben: „Nichts ist wertvoller als ein guter Freund, außer ein Freund mit Schokolade.“ Hat man sich einmal die edlen Köstlichkeiten der Berger Feinste Confiserie auf der Zunge zergehen lassen, kann man das nur bestätigen. Ob fein-herb oder zart-süß, mit Nuss, exotisch oder ganz pur: die Schokoladenkreationen von Berger sind immer eine zartschmelzende Versuchung. Sie bestehen ausnahmslos aus hochwertigen Zutaten, die zum Teil aus der Region stammen, werden mit unkonventionellen Ideen veredelt und durch reine Handarbeit perfektioniert. Kein Wunder, dass die Pralinen und Schokoladentafeln aus dem Salzburger Saalachtal eine Fangemeinde auf der ganzen Welt haben. Bereits seit September 1994 machen Christine und Hubert Berger aus Lofer Schokoladenträume wahr. Sie sind Pinzgauer mit Leib und Seele und stolz auf ihre Region. Das zeigt sich auch in den Produkten der Chocolatiers. Die Edelbrände, die manchen Schokoladenkreationen einen schmackhaften Twist verleihen, stammen beispielsweise von Siegfried Herzog aus Saalfelden, der Bio-Eierlikör kommt von der Destillerie Farthofer. Die regionalen Kräuter steuert der lokale TEH-Verein (TEH = Traditionelle Europäische Heilkunde) aus Unken bei und auch der Bio-Schlagobers wird aus der Region bezogen. Heimat und Tradition spiegeln sich in den Schokoladenträumen von Berger genauso wider, wie der Bio- und Faitrade-Ansatz. So ist auch die Philosophie des Familienunternehmens rasch auf den Punkt gebracht: Höchste Qualität, Liebe zum Handwerk, Innovationskraft und ein kräftiger Schuss Kreativität.

Neueste Stätte der Verführung: „ Bergers FEINHEIT

2018 wurde der Firmenstammsitz in Lofer um eine weitere Stätte der Verführung erweitert. „Bergers FEINHEIT“ ist eine Hommage an die Schokolade – und an die Region. Auf rund 220 m2 wird die Liebe der beiden erfolgreichen Chocolatiers zu ihrer Heimat, ihrem Handwerk und zur Schokolade sichtbar. Apropos sichtbar: Der Ausblick von Bergers FEINHEIT in die Natur des Salzburger Saalachtals ist einmalig. Die großen Fensterflächen des modernen Gebäudes geben den Blick frei auf die majestätischen Loferer Steinberge. Auf der großzügigen Terrasse genießt man die Ruhe. Ein perfekter Rahmen also, um es sich so richtig gutgehen zu lassen und mit allen Sinnen zu genießen.

Morgenstund hat Schokolade im Mund

Besonders gut funktioniert das beim beliebten Berger-Schokoladenbrunch. Von März bis November kann man jeden Donnerstag, Freitag und Samstag mit Schokolade den Tag beginnen. Die Bergers kredenzen zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr außergewöhnliche Frühstückskreationen. Wer aber denkt, hier würden ausschließlich süße Speisen auf dem Teller landen, irrt. Schokolade enthält bis zu 500 Aromen, verraten uns Christine und Hubert Berger. Deshalb harmoniert sie mit vielen anderen Geschmacksnoten. Das Resultat: pikante und süße Frühstücksspezialitäten in einer herrlichen Vielfalt. Wer jetzt Lust auf Schokolade zum Frühstück bekommen hat: Unbedingt vorab einen Tisch reservieren. Und schon steht dem schokoladigen (Morgen-) Genuss nichts mehr im Wege.

SCHOKOLADENGESPRÄCHE MIT CHRISTINE UND HUBERT BERGER

Frau und Herr Berger, Sie haben „Berger Feinste Confiserie“ 1994 als Zwei-Mann-Betrieb gegründet. Was ist die Geschichte davor – wie kam es dazu, dass Sie Chocolatiers wurden? Gab es diesen Wunsch schon in Kindertagen?
Hubert Berger: Der Wunsch nach einer selbständigen Tätigkeit war bereits früh da und so begann auch unsere Geschichte vor fast 25 Jahren. Meine Eltern überließen uns ihre Garage und nach der Ausbildung zum Konditor und der stetig wachsenden Faszination für den Rohstoff Schokolade haben meine Frau Christine und ich dort unsere ersten Pralinen hergestellt. Aus unserem Zwei-Mann-Betrieb ist inzwischen ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern geworden. Wir führen sieben Filialen in Salzburg, Tirol und der Steiermark und exportieren in viele Länder. Dem traditionellen Confiserie-Handwerk sind wir jedoch nach wie vor treu geblieben.

Das neue „Bergers FEINHEIT“ ist bereits das dritte Berger-Gebäude in Lofer. Können Sie uns kurz erklären, was Bergers FEINHEIT von den anderen beiden unterscheidet?

Christine Berger: In der Confiserie im Stammhaus werden die Pralinen mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Dort befindet sich auch unsere erste Filiale, wo wir unsere Schokoladenkreationen seit mehr als 20 Jahren verkaufen. Der zweite Standort ist die Chocolaterie, dort werden die hauchzarten Schokoladentafeln hergestellt. Bergers FEINHEIT ist unser Haus für die Schokolade. Dort wollen wir unsere Liebe zum Handwerk an Kunden und Mitarbeiter weitergeben, aber auch unseren Geist für Kreativität erlebbar machen. Hier findet von März bis November unser einzigartiger Schokoladenbrunch statt und unsere Pâtisseriekurse. Zudem kann man Bergers FEINHEIT als Räumlichkeit für Seminare und Workshops buchen und dabei die vielen Facetten der Schokolade genussvoll entdecken.

Berger Feinste Confiserie steht für qualitätsvolle Produkte aus Schokolade. Was zeichnet hochwertige Schokolade aus?
Hubert Berger: Hochwertige Schokolade überzeugt durch einen intensiven Geschmack, beste Rohstoffqualität und einem zarten Schmelz am Gaumen. Unsere Vollmilch-, Edelbitter- und weiße Schokolade ist in Bio-Qualität erhältlich und fairtrade-zertifiziert. Aus ihr entstehen in Kombination mit erlesenen, regionalen Zutaten wie Bio-Schlagobers, Edelbränden und heimischen Kräutern unsere feinen Schokoladenkreationen. Die Liebe zum Detail und die Leidenschaft zum traditionellen Handwerk tragen natürlich auch zu einem hochqualitativen Produkt bei.

Schokolade ist ein emotionales Produkt. Welche Gefühle möchten Sie bei den Menschen hervorrufen, die Ihre Schokolade genießen?
Christine Berger: Wir möchten mit unseren Produkten schöne Momente voller Genuss ermöglichen. Etwas liebevoll und kreativ Gefertigtes, Stilvolles und Köstliches für jeden Anlass, dass Freude schenkt und die süßen Seiten des Lebens auf den Gaumen bringt.

Entdeckt die Kunst der Verführung …

Lust auf eine eigene Kreation?

EIN REZEPT VON BERGER FEINSTE CONFISERIE: SCHOKOLADEN BUTTERTRÜFFEL

Zutaten:

  • 125 g Berger Edelbitter Schokolade gehackt
  • 85 g Schlagobers
  • Prise Salz
  • Prise Vanille
  • 35 g kalte Butter

Zubereitung:
Zuerst die Sahne mit Salz und Vanille in einem Topf erhitzen und über die gehackte Schokolade gießen. Solang rühren bis sich die ganze Schokolade aufgelöst hat. Nun etwas überkühlen lassen, auf ca. 40°C. Anschließend die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Stabmixer in die Masse einrühren. Mit Frischhaltefolie ohne Lufteinschluss abdecken und für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ist die Masse kalt, kann sie mit einem Löffel geformt werden. Nun bekommen die Trüffel einen Überzug aus temperierter Schokolade und werden in Kakao oder beliebigen Fruchtpulver gewälzt.

Weitere interessante Artikel

More interesting articles

zitroneneis header
Magazin
Magazine

Zitroneneis

wandergolf header
Magazin
Magazin

Wandergolf

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist?
Dann meldet Euch an für unseren Notify Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.