0

Mit den Bike-Spezialisten ins Bikerparadies

DAS PERFEKTE RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Ob anspruchsvoll oder gemütlich, eine „schnell mal raus-Tour“ oder eine ausgedehnte Ausfahrt mit Hütteneinkehr – das Salzburger Saalachtal ist ein Eldorado für Biker! Auch die „Bike-Spezialisten“ lassen das Herz von (Genuss-) Radlern höherschlagen. Kommt mit auf eine Tour im Herzen des Pinzgaus – mit Rückenwind!

Radeln ist gesund! Es trainiert das Herz-Kreislauf-System und die Ausdauer, stärkt die Muskulatur und schont dabei die Gelenke. Gründe genug, um uns wieder einmal in den Sattel zu schwingen und kräftig in die Pedale zu treten. Wie wohltuend Radfahren tatsächlich ist, erleben wir bei unserem Ausflug ins Salzburger Saalachtal. Hier warten bestens gepflegte und markierte Mountainbike-Routen auf uns. Besonders angetan sind wir auch von dem Angebot der „Bike-Spezialisten.“

Die „Bike-Spezialisten“: das perfekte Rundum-sorglos-Paket

Die Bike-Spezialisten sind so etwas wie die guten Feen der Biker. Es handelt sich dabei um ausgewählte Vermieter im Salzburger Saalachtal, die selbst erfahrene Biker sind und die WĂĽnsche und AnsprĂĽche von Rad-Urlaubern bestens kennen. Alle Bike-Spezialisten erfĂĽllen eine Reihe von Kriterien, die speziell an die BedĂĽrfnisse von E-Mountainbikern und Mountainbikern angepasst wurden.

Unsere Räder können wir also getrost zu Hause lassen und uns bei den Bike-Spezialisten und in ausgewählten Geschäften topmoderne E-Bikes ausleihen. Ladestationen sind ĂĽbrigens in der gesamten Region verteilt. So kann man zu jeder Zeit sicher sein, dass der nächste „Tankstopp“ gleich in der Nähe ist. Ein Rundum-sorglos-Paket also, das Biker im Salzburger Saalachtal präsentiert bekommen.

Wer suchet, der findet: alle Touren im digitalen Tourenportal

Wir vergleichen online im Tourenportal die verschiedenen Varianten. Hier gibt´s leichte, mittelschwere oder anspruchsvolle Touren. Toll finden wir auch die zwei fair play-Trails im Salzburger Saalachtal. Das Besondere daran: Bei diesen Touren, wie beispielsweise dem Wetterkreuz-Trail auf einem Almweg, sind Biker wie auch Wanderer gleichermaĂźen unterwegs. Dank der ĂĽbersichtlichen Darstellung und der Selektionsmöglichkeiten im Tourenportal – es werden etwa die gesamten Kilometer, die Dauer der Tour und die Höhenmeter angegeben – werden auch wir rasch fĂĽndig. Dann geht’s hinauf auf den Berg, mit RĂĽckenwind!

Abkühlung gefällig? Wildes Baden als krönender Abschluss

Raus aus der Radhose, rein in die Badehose! Was gibt es Schöneres, als nach der Biketour ein erfrischendes Bad in freier Natur zu nehmen? Oder besser gesagt: in wilder Natur. Im Salzburger Saalachtal haben wir die einmalige Möglichkeit, an gekennzeichneten Stellen dem Wilden Baden zu frönen. Also gleich die verschwitzte Kleidung ausziehen, erst die Zehen ins

kühle Nass stecken und dann den Sprung in die erfrischenden Fluten wagen. Herrlich! Möglichkeiten gibt es hier viele – sei es in einer der malerischen Buchten der Saalach, unterhalb der imposanten Wasserfälle am Wasserfallweg hinauf in die Almenwelt Lofer oder in einem der glasklaren Bergseen. Und wenn das Wildwasser dann auf der Haut kribbelt und die Freude so überschäumt wie das Wasser selbst, geht der Biketag im Salzburger Saalachtal im wahrsten Sinne des Wortes prickelnd zu Ende.

Tipp von den Bike-Spezialisten: Regine Färbinger, Chefin des Familien- und Vitalhotels MĂĽhlpointhof, hat uns ihre Lieblingstour verraten– inklusive Einkehrschwung!

Liebe Regine, welche ist aktuell deine Lieblingstour fĂĽr einen gemĂĽtlichen Vormittag?
Die Runde von Lofer auf die Kechtalm. Die Strecke ist 25 Kilometer lang und man bewältigt dabei etwa 1.050 Höhenmeter. Es gibt einige sehr schöne Aussichtspunkte, bei denen man kurz rasten kann. Und fĂĽr eine Jause oder eine Erfrischung bietet sich die Kechtalm ideal an – der Panoramablick ĂĽber die Almenwelt Lofer ist grandiosen.

Kannst du uns den Weg kurz beschreiben?
Wir starten in Lofer und fahren in Richtung Auer Kircherl. Dann weiter zum Lenzenbauer und nach Reith ĂĽber den Liedersberg zum Logenplatz Unkenberger Mähder in die Almenwelt Lofer. Hier kann man den ersten Stopp einlegen. Die individuellen Holzsessel des lokalen KĂĽnstlers Martin Leitinger laden zum Entspannen ein. Dabei kann man die Ruhe hier oben wunderbar genieĂźen. Weiter geht’s auf dem Weg hinauf in die Almenwelt Lofer. An der Schwarzeckbahn gibt es einen neuen Aussichtsturm – auch hier lohnt sich eine kurze Pause. Dann geht’s weiter zur Kechtalm. Hier machen wir gerne eine längere Rast und genieĂźen die gute, bodenständige Hausmannskost der Wirtsleute Hannelore und GĂĽnther Flatscher. Und die Aussicht von der groĂźen Terrasse ist einfach atemberaubend! Die Almenwelt Lofer, die Steinberge, Unken und bei gutem Wetter sogar Salzburg – das alles hat man von hier oben im Blick. Frisch gestärkt geht es dann ĂĽber die Loferer Alm HöhenstraĂźe, ĂĽber den Loderbichl und die Faistau zurĂĽck ins Tal nach Lofer.

FĂĽr wen ist diese Tour deiner Meinung nach gut geeignet?
Die Tour zum Logenplatz Unkenberger Mähder und weiter zur Kechtalm ist für durchschnittlich sportliche Biker gut machbar. Es ist eine eher gemütliche Tour mit wunderschönen Aussichtspunkten, bei der bestimmt auch die ältere Generation ihre Freude hat.

DIE BIKE-SPEZIALISTEN DER REGION:

Weitere interessante Artikel

More interesting articles

Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein, was bei uns im Salzburger Saalachtal los ist?
Dann meldet Euch an für unseren Notify Service und erhaltet lässige Tipps & Infos für Euren Urlaub. Auch Eure Fragen beantworten wir jederzeit gerne.

Tell a Friend